Biographie Claire Foy

Claire Foy est un acteur ou un artiste dans un film qui est connu et dans le monde de l'industrie du film dans le monde très respecté, pour obtenir dans une revendication Claire Foy toujours l'enthousiasme des gens dans le monde qui ont désespérément manqué son travail avec inspiré de nombreux autres joueurs, Claire Foy dans une scène est incroyablement inspirant tout le monde dans le rôle principal dans un film, voici la préface brièvement, ce qui peut être affiché sur l'étoile Claire Foy, et être une source d'inspiration pour nous tous dans le monde du cinéma, espérons-le, et ne pas oublier le Voici quelques-unes du film Claire Foy devrait regarder dehors pour si vous n'êtes pas prudent, vous montre vraiment tout perdre.

Geburtstag:

04/16/1984

Geburtsort:

Stockport, Greater Manchester, UK:

Biografie:

Claire Foy ist eine britische Schauspielerin. Bekanntheit erlangte sie vor allem als Amy Dorrit in der Charles-Dickens-Adaption Klein Dorrit (2008) und als Erin Matthews in der Fernsehminiserie Gelobtes Land (2011). Für ihre Darstellung der jungen Königin Elisabeth II. in der Serie The Crown wurde sie 2017 mit einem Golden Globe Award ausgezeichnet. Leben Claire Foy wurde am 16. April 1984 als Jüngste von drei Geschwistern in Stockport im County Greater Manchester geboren, aufgewachsen ist sie in Manchester und Leeds. Später zog die Familie nach Longwick in Buckinghamshire. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als sie 8 Jahre alt war. Foy besuchte die Aylesbury High School und die Liverpool John Moores University, wo sie Drama (Schauspiel) und Screen Studies (Film) studierte. Anschließend besuchte sie ein Jahr lang die Oxford School of Drama. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2007 zog sie zusammen mit „fünf Freunden von der Schauspielschule“ in ein Haus in London. Claire Foy ist mit dem Schauspieler Stephen Campbell Moore liiert, den sie bei den Dreharbeiten zu Der Letzte Tempelritter kennenlernte. Aus der Beziehung ging ein gemeinsamer Sohn (* März 2015) hervor. Schauspielkarriere Foy spielte zunächst in mehreren Theaterproduktionen: Top Girls, Watership Down, Easy Virtue und Touched, bevor sie 2008 ihre erste, für den RTS Award nominierte Rolle in der BBC-Miniserie Klein Dorrit erhielt. Ihrem ersten professionellen Bühnenauftritt in den beiden Einaktern DNA und The Miracle von Paul Miller im Londoner Royal National Theatre. Danach spielte sie unter anderem als Lady Persephone in der Neuauflage der BBC-Fernsehserie Rückkehr ins Haus am Eaton Place, sowie die Hauptrolle im Fernsehfilm The Night Watch, der auf einem Roman von Sarah Waters basiert. Als Adora Belle Liebherz in Terry Pratchett's Going Postal (nach dem Roman Ab die Post von Terry Pratchett) spielte sie neben Charles Dance und in Der letzte Tempelritter neben Nicolas Cage. Das vierteilige Drama Gelobtes Land von Peter Kosminsky, in dem Foy eine weitere Hauptrolle spielt, wurde 2011 mit dem One World Drama Preis ausgezeichnet. In der NBC-Serie Crossbones, die auf einem Buch von Colin Woodard basiert, spielt sie seit Mai 2014 an der Seite von John Malkovich.

Verschwörung (2018)
as Lisbeth Salander
Aufbruch zum Mond (2018)
as Janet Shearon
Unsane: Ausgeliefert (2018)
as Sawyer Valentini
Solange ich atme (2017)
as Diana Cavendish
The Lady in the Van (2015)
as Lois, Social Worker
Rosewater (2014)
as Paola
Frankenstein and the Vampyre: A Dark and Stormy Night (2014)
as Narrator
Vampire Academy (2014)
as Sonya Karp
Hacks (2012)
as Kate Loy
Wreckers - Wie viele Geheimnisse kann die Liebe ertragen? (2011)
as Dawn
The Night Watch (2011)
as Helen Giniver
Der letzte Tempelritter (2011)
as The Girl
Pulse (2010)
as Hannah Carter
Terry Pratchett – Ab die Post (2010)
as Adora Belle Dearheart